Parfüms

Parfum richtig lagern: So hält ihr Lieblingsduft viel länger!

Viele Menschen beklagen sich darüber, dass ihr Duft schon nach einiger Zeit schlecht wird. In der Parfum-Welt spricht man davon, dass ein Parfum „kippt“. Das bedeutet nichts anderes, als das der Duft schlecht wird. Denn die Duftmoleküle werden schlecht und das Parfum wird nur noch unangenehm riechend wahrgenommen wird.

Kann man bereits gekipptes Parfum retten?

Leider nicht. Zwar nicht ganz so schlimm, aber ebenfalls ärgerlich, ist es, wenn das Parfum seine Intensität mit der Zeit verliert. Man hat das Gefühl, dass das Parfum zwar nicht wirklich schlecht riecht, aber man es kaum noch nennenswert wahrnimmt. Diesem Problem kann man bereits mit richtiger Lagerung des Parfums entgegenwirken. Hier gebe ich Ihnen Tipps, damit Sie noch lange etwas von ihrem Lieblingsduft haben.

Tipps um Parfums richtig zu lagern

Das Parfum kühl und trocken lagern

Das Parfum sollte recht kühl gelagert werden. Doch bitte stellen Sie das Parfüm jetzt nicht in den Kühlschrank. Denn es wäre immer wieder unterschiedlichen Temperaturen ausgesetzt. Einerseits durch das ständige Öffnen des Kühlschranks, andererseits durch das Herausnehmen des Flacons. Der Duft würde sich zudem auf die Lebensmittel absetzen, was vermutlich auch gesundheitliche Nebenwirkungen mit sich bringen könnte.

Doch welcher Ort ist nun der richtige zum Aufbewahren?

Bis auf das Badezimmer, dass durch die Feuchtigkeit durch das Duschen überhaupt nicht geeignet ist, können Sie fast jeden Raum nutzen, der nicht zu stark geheizt wird. Das wäre in den Wintermonaten z.B. das Schlafzimmer.

Das Parfum im Dunkeln aufbewahren

Wichtig ist es auch, dass das Parfum nicht im Hellen gelagert wird. Denn Sonnenstrahlen sind nicht nur bei Plastik-Wasserflaschen schlecht, sondern auch bei Parfums. Sonnenstrahlen zerstören nämlich die Duftmoleküle des Parfums. Deshalb stellen Sie ihre Parfums am besten in einen Schrank oder einem anderen dunklen Ort.

Das Parfum richtig verschließen

Es sollte zwar selbstverständlich sein, aber man sollte darauf achten den Deckel richtig auf den Sprühkopf zu setzen. Das verhindert nämlich, das Sauerstoff in den Flacon eindringt und das Parfum quasi „austrocknet“.

Den Deckel also immer schön aufsetzen, auch wenn man es mal eilig hat.

Wann wird Parfum schlecht?

Das lässt sich nicht so leicht beantworten und hängt maßgeblich von der richtigen Lagerung ab. Meiner Erfahrung nach verliert ein Parfum nach spätestens 3 Jahren seine volle Wirkung. Zwar riecht er dann noch nicht schlecht, aber hat lange nicht mehr die Power, wie zu Beginn. Wirklich schlecht kann ein Parfum bei schlechter Lagerung schon recht schnell werden. Das es schlecht geworden ist, erkennt man bereits beim ersten Auftragen des Parfums.

Mein Tipp: Kaufen Sie Parfum nicht in zu großen Flacons, wenn Sie diese nicht häufig benutzen. Kleine Flacons sind schneller aufgebraucht und werden dementsprechend auch schwerer schlecht.

Zusammenfassung

Um Parfums richtig aufzubewahren benötigt es Dunkelheit, Trockenheit und Verschlossenheit. Wenn Sie diese Tipps beherzigen, wird ihr Parfum für eine lange Zeit gut riechen.